Familie-Zuewachs

Lustspiel in drei Akten

 

Autor: Walter G. Pfaus (bearbeitet von Fritz Klein)
Regie: Walter Fischer

Bühnenbild: Wohnzimmer

 

Inhalt:

Willi und Barbara Schneider wissen, dass es jede Menge Singles gibt, die sich gerne für eine Weile eine Familie mieten würden. Da sie schon seit einiger Zeit in finanziellen Nöten sind, laden sie unabhängig voneinander jeder einen Single ein; Willi eine junge Frau aus der Firma, Barbara einen jungen Mann. Die junge Frau, die Willi eingeladen hat stellt zur Bedingung, dass auch eine Oma oder ein Opa im Haus ist. Da Willis Mutter es vorgezogen hatte, lieber zu verreisen, nimmt Willi grosszügig Opa Sommer aus der Nachbarschaft bei sich auf. Der schlitzohrige Opa kommt jedoch schnell dahinter, dass er hier nicht nur eine grosszügige Aufnahme gefunden hat, sondern dass er dringend gebraucht wird. Das nützt er auch sofort aus und lässt sich vor allem von Barbara hinten und vorne bedienen. Als dann auch noch Willis Mutter zurückkommt, weil die Reise nicht stattgefunden hat, ist das Chaos perfekt, da sie plötzlich mit Opa Sommer konfrontiert wird, also ihr plötzlicher "Ehemann". Für die beiden Singles ist es aber eine wunderbare Zeit in diesem Haus, denn für sie ist die Familie Schneider eine absolut "normale" Familie. 

 

Fotos

 

Erich Hauri als Willi Schneider, Kaufmann
Beatrix Juchli als Barbara Schneider, seine Frau
Martina Sassenscheidt als Tanja Schneider, Tochter
Arthur Oegerli als Opa Sommer, Vater von Hanna
Margrith Mühle als Ruth Schneider, Mutter von Willi
Carmela Suter als Melanie Gross, Gast
Rolf Kleeb als Jürg Klein, Gast
Irma Kiefer als Hanna Gerber, Tochter von Opa
   
Werni Oegerli Regieassistent
Rosmarie Scheurer Souffleuse
Barbara Leuenberger Maske
Sandra Hofer Frisuren
Heinz Luppi Licht und Ton
Markus Luchsinger Kulissen